Aufzeichnungen an eine Email Adresse senden


Die Aufzeichnungen werden als Dateianhang an die Email-Adresse gesendet, sobald ein vorgegebener Zeitpunkt oder der vorgegebene Wert für die Größe der Datei erreicht ist und der SMTP-Server erreichbar ist. Die Dateien können mit dem Control-Center oder mit dem PC Agent Viewer geöffnet werden.

Die folgenden Einstellungen sind erforderlich:

Email-Adresse
Die Aufzeichnungen werden an diese Email-Adresse versendet.

SMTP-Server
Der SMTP-Server (Postausgangsserver) für die Email-Adresse. Falls Sie den Namen des SMTP-Servers nicht kennen, erfragen Sie ihn bitte bei Ihrem Email-Anbieter oder klicken Sie auf die nebenstehende Schaltfläche. Die verwendeten Ports sind 587, 465 oder 25. Sollte der Server auf einem anderen Port erreichbar sein oder explizit ein anderer Port verwendet werden, tragen Sie den Port getrennt durch einen Doppelpunkt ( : ) ein. Wie zum Beispiel: mail.server.net:999.

Authentifizierung mit OAuth2
Zum Versenden an eine Email-Adresse von Google stehen 2 Möglichkeiten zur Verfügung:
1. Authentifizierung mit OAuth2
2. Aktivieren Sie die Option «Zugriff für weniger sichere Apps» in Ihrem Google-Konto.
Um das Aktualisierungstoken anzufordern, drücken Sie die Schaltfläche daneben.

Benutzer
Der Benutzername zum Email-Account.

Passwort
Das Passwort zum e-Mail-Account.

Die folgenden Einstellungen sind optional:

Aufzeichnungen eingebettet in der Email als HTML
Sendet die Aufzeichnungen eingebettet in der Email als HTML anstatt einer Aufzeichnungsdatei im Dateianhang.

Verbindungssicherheit